«Von Ananas über Bananen, Kokosnüssen, Melonen, Jackfrucht, Loganfrüchten bis hin zu Papayas findet sich hier fast alles.»

Während Deines Aufenthaltes in Vietnam kannst und wirst Du viele wunderschöne Flecken entdecken. Tim empfiehlt wärmstens das Mekong Delta. Der aus dem Nordosten kommende Mekong fächert sich hier in unzählige kleine Flussarme auf, bis er schlussendlich im südchinesischen Meer mündet. Er ist Voraussetzung und Bestehensgrund für eine wundervoll natürliche, grüne Wasserlandschaft. Überall sind tropisch anmutende Palmen zu sehen, sodass man sich am liebsten den ganzen Tag auf den schmalen Wasserpfaden entlang paddelt. Immer Fluss abwärts, zwischen den hängenden Mangroven- und Palmenzweigen hindurch.
 

 
Auch das alltägliche Leben ist hier an die von Wasser geprägte Natur angepasst. Die vom Wasser umfriedeten Grundstücke sind so ganz natürlich von den Nachbarn abgegrenzt. Die günstige Wasserzufuhr bietet ausserdem die Möglichkeit für grosszügige und abwechslungsreiche Fruchtplantagen. Von Ananas über Bananen, Kokosnüssen Melonen, Jackfrucht, Loganfrüchten bis hin zu Papayas findet sich hier fast alles. Auch tiefhängende, schwere Durian findet der Fruchtkenner hier nicht selten. Darüber hinaus wird hier aber auch viel konventionelle Landwirtschaft betrieben. Vor allem die grossen Reisplantagen stechen natürlich ins Auge. Auf dem Fluss selbst finden sich viele Fischfarmen, im Mekong Delta wird also nicht nur angebaut. Auch die konkrete Wohnsituation ist hier an die Verhältnisse angepasst. Viele Anwohner hausen romantisch auf Hausbooten auf, oder in sehr kleinen und gemütlichen Dörfern direkt neben dem Wasser. Dabei bestehen die Häuser aus nicht vielmehr als Holz und Palmblättern, wobei sie zum Schutz gegen eventuelle Hochwässer auf Pflöcken stehen. Die vielen einfachen Plumpsklos über einem der Kanäle amüsieren die Touristen zwar zumeist, sind hier aber die pure Realität.


«Ein Highlight ist der schwimmende Markt
von Can Tho»


Als Highlight gilt der schwimmende Markt von Can Tho. Auf Booten treffen sich hier Händlerfamilien und bieten fast alles an, was man auch auf traditionellen vietnamesischen Marktplätzen bekommt. Dabei hängen die Produkte an langen Bambusstangen am Bug der Boote aus. Eine Art schwimmendes Schaufenster. Hier im Delta, wo die Straßen durch Flüsse ersetzt werden, findet sich an der einen oder anderen Ecke auch ein authentischer Markt, ganz ohne fotografierende Touristen.

Viel Spass beim Impressionen sammeln in der Bilderserie.