previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Stadtführung Hanoi



Die Tour durch Hanoi bringt Sie vorbei an den wichtigsten und interessantesten Stätten der Stadt. Erfahren Sie alles, was es über die Sehenswürdigkeiten zu wissen gibt und lernen Sie Hanoi umfassend und genau kennen.

Highlights

  • Sie erkunden die erste Universität von ganz Vietnam, den Literaturtempel.
  • Sie besuchen die über 1500 Jahre alte Tran-Quoc-Pagode in Hanoi.
  • Sie lassen sich um das Ho-Chi-Minh-Mausoleum führen, um mehr über die Geschichte der Revolution zu erfahren.
  • Es erwartet Sie die Einsäulenpagode.
  • Erkennen Sie die Einflüsse der Franzosen in Vietnam, während Sie sich das Opernhaus Hanois ansehen.

Beschreibung




«Es geht weiter zum Ho-Chi-Minh-Komplex, der nicht nur für ausländische Touristen ein Magnet ist.»

Die Tour beginnt im French Quarter, am Opernhaus der Stadt Hanoi. Dies ist eines der grössten und wichtigsten Gebäude in der Stadt, nicht nur in architektonischer, sondern auch in kultureller Hinsicht. Ihr klar erkennbares Vorbild während des Baus war der Opera Garnier.

Danach gelangt die Führung zeitlich noch weiter in die Vergangenheit, nämlich zurück ins 10. Jahrhundert und die Ly-Dynastie. Hier wurde die älteste Universität Vietnams, der Literaturtempel, erbaut. Er ist sichtlich beeinflusst vom Konfuzianismus. Es geht weiter zum Ho-Chi-Minh-Komplex, der nicht nur für ausländische Touristen ein Magnet ist. Auch zahlreiche vietnamesische Pilger finden ihren Weg dorthin. Und das nicht grundlos, denn der Komplex umfasst Denkmäler, Monumente und Pagoden, wie auch schöne botanische Gärten. Auch von dem üblichen Verkehrschaos ist man hier befreit. Ein kleiner Stopp liegt am Ba Dinh Square, von dem aus man aus dem Mausoleum heraus schaut. Dann geht es weiter zur Einsäulenpagode.

Zunächst schauen Sie sich in Ruhe eine der ältesten Pagoden der Stadt an, die Tran-Qouc-Pagode. Die Rolle der Religion in Vietnam wird Ihnen als nächstes näher gebracht, nämlich dann, wenn Sie die St.-Josephs-Kathedrale besuchen. Ihre Eröffnung fand im Dezember 1886 statt. Das macht die Kirche zu einem der ersten und somit ältesten Bauwerke, die in Indochina auf Anlass der französischen Kolonialregierung erbaut und eröffnet worden sind.

In der Tour enthalten sind bereits sämtliche Eintrittsgebühren zu den genannten Stätten, sowie eine leichte Verpflegung mit Obst und Wasser. Ausserdem gedeckt ist die Abholung und der Rücktransfer in klimatisierten Fahrzeugen, sowie ein Transfer in selbigen während der Tour.

Die Stationen der verschiedenen Pagoden und Tempeln bringen dazu eine freiwillige Kleiderordnung mit sich, da diese Gebäude in kurzen Hosen bzw. in Röcken nicht betreten werden dürfen.


Mehr Hanoi gibt es hier:


Top