Visa für Vietnam

Visa für Vietnam 4/4 – finden Tim in Vietnam super

«Du kommst hier nicht rein. Sowas wird man von einem vietnamesischen Einreisebeamten zwar nicht hören, trotzdem braucht es für die Einreise ein Visum. Also meistens.»

Wer Vietnam besuchen möchte, braucht für gewöhnlich ein Visum für den Aufenthalt. Hier gibt es verschiedene Varianten und auch die eigene Staatsbürgerschaft spielt eine teils nicht unerhebliche Rolle. Was Deutsche, Österreicher und Schweizer über die Einreise wissen müssen.

Du kommst hier nicht rein. Sowas wird man von einem vietnamesischen Einreisebeamten zwar nicht hören, trotzdem braucht es für die Einreise ein Visum. Also meistens.
Deutsche Staatsbürger können seit neustem auch ohne ein Visum 15 Tage in Vietnam verbringen. Nun, sagen wir 13 Tage, denn Ein- und Ausreisetag sind mit inbegriffen. Wer länger bleiben will oder einem anderen Staat angehört, braucht aber definitiv ein Visum.




Es gibt zwei verschiedene Arten von Visum. Das normale wird einfach vorab in der Botschaft geholt. Daneben gibt es aber auch noch das «Visa-on-Arrival». Man erwirbt hier beim Onlinehändler seines Vertrauens ein sog. «Einladungsschreiben». Das gibt man dann in Vietnam bei der Passkontrolle direkt am Flughafen ab, und man bekommt sein Visum eingeklebt.

Für die einmalige Einreise ist das Letztere zwar günstiger (ca. 25 USD), aber auch mit erheblich grösserem Aufwand verbunden. Vor Ort müssen da nämlich Papieren zum Visumsantrag ausgefüllt werden, und das sind nicht wenige. Diese muss man natürlich noch irgendwo abgeben. Und da man nicht der Einzige ist, ergeben sich daraus teils stundenlange Wartezeiten. Nach 12 Stunden Flug empfiehlt Tim das nicht, er hat es selbst einmal ausprobiert und war nicht überzeugt. Seitdem holt er seine Visa wieder in der Botschaft.

Deutsche schicken per Post oder bringen persönlich den Originalreisepass, das vollständig ausgefüllte Antragsformular, ein aktuelles Passfoto, die Visagebühr und einen Rückumschlag zur Botschaft.




Schweizer schicken an die Botschaft die entsprechenden Unterlagen wie die Deutschen. Zusätzlich werden hier mehrmalige Visa bis zu 3 Monaten nur mit Bestätigung der Tickets sowohl des Hotels, als auch für Hin- und Rückflug ausgestellt.

Für Österreicher gilt diese Besonderheit nicht. Es werden jeweils wieder die den deutschen entsprechenden Pendants eingesendet mit der Besonderheit, dass hier die Bearbeitungsgebühr nur in bar gezahlt werden kann.

Da sich Regularien ständig ändern, kann Tim für nichts hier eine Garantie aussprechen. Ausser dafür, dass sich die Einreise wirklich lohnt!


[]
1 Step 1
Fragen zu Vietnam?
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
Top TIM+FRIENDS Werbung hat 5,00 von 5 Sternen | 18 Bewertungen auf ProvenExpert.com