Wissen ist Macht



Autor: Tim Kieu

«Tim, ich verliere mein Gesicht, wenn Du schon vorab fragst, wie teuer etwas wird.»

Andere Länder, andere Sitten. So lautet eine alte Weisheit. Zwischen der vietnamesischen und der kontinentaleuropäischen Kultur bestehen grosse Unterschiede. Diese finden sich nicht nur in der Zeitverschiebung wieder, wie ihn der vietnamesische Mondkalender (oder, aus Sicht von Tims Frau, der Gregorianische Kalender) herbeiführt. Vielmehr führen die gänzlich anderen Werte und Normen, die aus verschiedenen kulturellen und gesellschaftlichen Unterschieden hervorgehen, zu sehr interessanten Glaubens- und Aberglaubenssätzen. Tim hat noch so seine Schwierigkeiten, mit all den neuen Gepflogenheiten klar zu kommen, und so tritt er unbeabsichtigt in das eine oder andere Fettnäpfchen. Seine Frau meint es gut mit ihm und so ist sein Alltag geprägt von vielen Belehrungen:


  • Tim, Du musst all deinen Reis aufessen. Sonst erbringst Du der harten Arbeit des Reisbauern nicht den nötigen Respekt (diesen Spruch hört Tim am liebsten.)
  • Tim, es ist wichtig, dass Deine Essstäbchen beim Essen genau gleich lang sind. Sonst bekommst Du es mit schlechten Leuten zu tun.
  • Tim, Du kannst nicht so viel Coca-Cola trinken. Sonst kommen in der Nacht die Ameisen in unser Bett und folgen der Süsse in deinen Allerwertesten.
  • Tim, iss nicht so viel Tofu. Sonst können wir nie Kinder bekommen!
  • Tim, reiche bei der Begrüssung eines älteren Menschen stets beide Hände. Du musst Respekt vor dem Alter haben.
  • Tim, es ist ausserdem sehr respektlos von Dir, wenn Du Älteren die Reisschale mit nur einer Hand reichst.
  • Tim, Du darfst auf keinen Fall noch am Abend den Staub hinaus aus unserem Wohnzimmer wischen. Sonst wischt Du gleichzeitig all unser Glück mit hinaus.
  • Tim, wir wollen unsere verstorbenen Verwandten nicht wütend machen. Deshalb müssen wir sie ehren.
  • Tim, wenn der Hund in der Nacht bellt, obwohl kein Mensch zu sehen ist, tu das nicht gleich ab. Hunde sehen umher geisternde Untote.
  • Tim, frisch gewaschene Kleider werden am Abend stets rein geholt. Sonst schlüpfen in der Nacht Geister in Deine Unterhosen!
  • Tim, wir können nicht zu geraden Uhrzeiten irgendwo hin aufbrechen. Wir warten lieber noch ein paar Minuten, damit wir kein Unglück bekommen.
  • Tim, wir müssen dem Wahrsager vertrauen wenn er unseren Hochzeitstag bestimmt. Sonst wird unsere Ehe auf kurz oder lang nicht halten.
  • Tim, der Wahrsager hilft uns auch, wenn wir ein Grundstück kaufen. Wenn wir ein Stück Erde zu ihm bringen, sagt er uns, ob in ihr schon einmal Tote gelegen haben.
  • Tim, sei nicht traurig über Regen an Deinem Geburtstag. Der Regen verheisst Reichtum in der Zukunft!
  • Tim, wer kein Millionär ist, ist arm.
  • Tim, ich verliere mein Gesicht, wenn Du schon vorab fragst, wie teuer etwas wird.
  • Tim, ich mag es nicht, wenn Du kalkulierst.


Durch den Schleier des Westens betrachtet kann man sich an ein oder anderer Stelle sicher nicht mehr beisammen halten. Aber wenn man mit etwas Einfühlungsvermögen an die Punkte herangeht, kann man doch auch für das Leben in Europa etwas aus diesen Hinweisen ziehen. Wer also um diese Weisheiten weiss, ist in Vietnam und auch sonst wo mächtiger, da schlauer als zuvor. Tim findet das Leben in Vietnam auch weiterhin noch spannend und ist absolut fasziniert. Er wird definitiv noch eine Weile dort bleiben!




Top